Erfolgreiches Versuchsmodell soll nun fortgeführt werden Senioren Union setzt sich für dauerhafte Pflegeberatung im Rhein-Kreis Neuss ein

Die Senioren Union der CDU im Rhein-Kreis Neuss spricht sich dafür aus, das Modell-Projekt "Präventive Pflegeberatung" im Kreissozialamt dauerhaft fortzuführen und dafür eine Planstelle zu schaffen. Möglichst lange in der eigenen Wohnung und in gewohnter Umgebung bleiben, das ist der Wunsch vieler pflegebedürftiger Senioren im Rhein-Kreis Neuss. Eine wichtige Hilfe dazu stellt die Pflegeberatung im Kreissozialamt dar.

Nach ersten Erfahrungen  mit dem Modellversuch, die die Kreisverwaltung im letzten Sozialausschuss vorstellte, konnte 15 von 289 beratenen Personen der weitere Verbleib in der eigenen Wohnung ermöglicht werden. Auf diese Weise konnte nicht nur dem Wunsch der Senioren entsprochen werden, für den Kreis bedeutet dies auch eine nicht unerhebliche Kosteneinsparung, die den Aufwand der Beratung bei weitem überschreitet.

"Das ist eine Win-Win Situation für alle Beteiligten" freut sich die SU-Kreisvorsitzende Ursel Meis. "Wir hoffen, dass dieses Beratungsangebot dauerhaft etabliert werden kann, so dass für die betroffenen Menschen jeweils individuell die beste Lösung gefunden wird."